Zitate Religion

Schöne und tiefgründie Aphorismen, kurze Zitate zum Thema Religion von Autoren aus verschiedenen Kulturen und Epochen.

Das Viele - das Eine

Die Welt ist das Viele. Sie sind das Eine. Beachten Sie das Eine. Dann sind Sie religiös.

(© Michael Depner, Wuppertal)

Werke des Genies

In allen Werken des Genies ist Religion.

(Anne Louise Germaine de Staël 1766-1817, franz. Schriftstellerin)

Des-Identifikation

Religion ist Des-Identifikation von konkret Erkennbarem. Identifikation ist antireligiös. Religion heißt zu sehen, dass selbst die Person eine Rolle ist, aber keine Identität.

(© Michael Depner, Wuppertal)

Religion eine Weltanschauung

Ist die Religion auch nur eine naive illusorische Weltanschauung, so ist sie doch eine Weltanschauung, durch die alle Dinge in einem höheren Zusammenhang betrachtet werden.

(Helene von Druskowitz 1856-1918, österreichische Philosophin)

Religion ist...

Religion ist ein Grundverhältnis zum Dasein, ein Urgegebenes: ein Sichselbstfühlen eines Metaphysischen.

(Gertrud Simmel, 1864-1938, Malerin, Schriftstellerin, Philosophin)

Belohnungsglaube

Der Belohnungsglaube überträgt kindliche Überlebensstrategien ins Theologische. Damit fixiert er die seelische Entwicklung auf unreife Muster. Psychologisch gesehen ist er als Abwehrmechanismus zu erkennen.

(© Michael Depner, Wuppertal)

Die Ahnung

Die Ahnung ist die Quelle der Religion.

(Jakob Bosshart 1862-1924, schweizer Schriftsteller)





Irreligiöse

Die Irreligiösen sind religiöser, als sie selbst wissen, und die Religiösen sind es weniger, als sie meinen.

(Franz Grillparzer 1791-1872, österr. Dichter, Dramatiker)

Bekenner der gegenwärtigen Religion

Wenn die Bekenner der gegenwärtigen Religionen sich ernstlich bemühen würden, im Geiste der Begründer dieser Religionen zu denken, zu urteilen und zu handeln, dann würde keine auf den Glauben gegründete Feindschaft zwischen den Bekennern verschiedener Religionen existieren. Noch mehr, sogar die Gegensätze im Glauben würden sich als unwesentlich herausstellen.

(Albert Einstein 1879-1955, deutsch-schweizerischer Physiker)

Was ist Religion

Was ist Religion? Sich in alle Ewigkeit weiter und höher entwickeln wollen.

(Christian Morgenstern 1871-1914, deutscher Dichter, Schriftsteller)

Hundewut

Vielleicht ginge es besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen, wenn die Menschen an der Leine und die Hunde an der Religion geführt würden. Die Hundswut könnte in gleichem Masse abnehmen wie die Politik.

(Karl Kraus 1874-1936, österreichischer Schriftsteller)

Loben

Wer seine Religion lobt, der hat keine.

(Salomon Baer-Oberdorf, 1870-1940, deutscher Aphoristiker)

Leer und eintönig

Leute, welchen ihr tägliches Leben zu leer und eintönig vorkommt, werden leicht religiös, dies ist begreiflich und verzeihlich; nur haben sie kein Recht, Religiosität von denen zu fordern, denen das tägliche Leben nicht leer und eintönig verfliesst.

(Friedrich Nietzsche 1844-1900, deutscher Philosoph)

Quelle: wie man wird, was man ist, Insel Verlag 1988.

Loben

Keine Religion, die verfolgt, ist göttlich; verfolgende Religion ist erwürgende Liebe.

(Friedrich Adolf Krummacher, 1767-1845, deutscher Dichter)

Religion eine Weltanschauung

Die religiös strengen Menschen, welche gegen sich selber unerbittliche Richter sind, haben zugleich am meisten Übles der Menschheit überhaupt nachgesagt: ein Heiliger, welcher sich die Sünden und den anderen die Tugenden vorbehält, hat nie gelebt: ebensowenig wie jener, welcher nach Buddhas Vorschrift sein Gutes vor den Leuten verbirgt und sie sein Böses allein sehen lässt.

(Friedrich Nietzsche 1844-1900, deutscher Philosoph)

Quelle: wie man wird, was man ist, Insel Verlag 1988.




Mehr Zitate Lebensweisheiten
Lebensweisheiten Religion
Zitate Kraft
Zitate Liebe




Link-Tipps

Zitate Gott
Schöne Zitate Gott.

Sprüche zum Nachdenken
Tiefgründige Sprüche zum Nachdenken.




Bücher-Tipps

Grundwissen Religion - Neuausgabe:
Begleitbuch für Religionsunterricht und Studium







Gespräche mit Gott Band 1:
Ein ungewöhnlicher Dialog








Weitere Zitate und Lebensweisheiten

Anfang dasBöse Chance Demut Ethik Freiheit
dasGute Handeln Ich Kraft Leiden Mythos Normen
Ohnmacht Philosophie Religion Seele Schmerz Tugend
Ursprung Verantwortung Wahrheit Zeit
Geburtstag Liebe Weihnachten Leben
Sprüche zum Nachdenken Neujahr




nach oben