Zitat

Das Leben hat
keinen Sinn -
ausser dem,
den wir ihm geben.

(Thornton Wilder)






 
auf dieser Seite

Bekannte
Kurze
Kritische

Bücher+Geschenk-Tipps
Gute Links



ähnliche Themen

Weisheiten Zitate
Lebensweisheiten Leben



Zitate Sprüche Themen

Anfang dasBöse
Chance Demut
Ethik Freiheit
Geburtstag
dasGute Handeln
Ich Kraft Leiden
Lebensweisheiten
Liebe Leben
Maxime Mythos
Normen Ohnmacht
Philosophie
Religion Seele
Schmerz Tugend
Sprichwörter
Ursprung
Verantwortung
Weihnachten
Weisheiten
Wahrheit Zeit
Zitate
Sprüche zum Nachdenken






Zitate Leben

Schöne und weise Aphorismen über Themen des Lebens. Lange und kurze Zitate und Sprüche von klassisch bis modern.

LEBENSKUNST

Die Kunst zu leben ist und bleibt eine Leidenschaft!

(Johann Nepomuk Nestroy 1801-1862, öst. Dramatiker)

WAHRES LEBEN

Wahres Leben zeigt sich uns am meisten in der Sehnsucht.

(© Monika Minder)

LEBEN als SELBSTBESTIMMUNG

Leben ist die Selbstbestimmungsmöglichkeit zusammengehöriger Teile gegenüber dem Umfeld.

(© Michael Depner, Wuppertal)

Zitat hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Michael Depner.

ENTFALTEN

Wir erwachen durch die Poesie, wir werden gefestigt durch den Ritus, wir enfalten uns durch die Musik.

(Konfuzius, ca. 551-479 v.Chr., chinesischer Philosoph)

WUNSCH

Schläft ein "Nein" in allen Dingen,
braucht sich niemand fortzuträumen.
Die Welt wird wieder singen,
wo sie nicht meint zu versäumen.

(© Hanna Schnyders)

WEISE SEIN

Ach, wollten die Menschen weise sein und nur das Gute tun, dann wäre die Erde ein Paradies: Eine Hölle ist sie nun.

(Baruch de Spinoza 1632-1677, niederländisch-portugiesischer Philosoph)

SENSIBLE

Wo wir die Sensiblen nicht miteinbeziehen, ihnen nicht zuhören, ihnen keine Räume schaffen... sind wir alle verloren. Die Welt braucht innen und aussen.

(© Beat Jan)

DER MENSCH LEBT

Der Mensch lebt durch Geradheit. Ohne sie lebt er von glücklichen Zufällen und vom Ausweichen.

(Konfuzius, ca. 551-479 v.Chr., chinesischer Philosoph)




GESUNDER MENSCHENVERSTAND

Nun bleibt nur noch übrig, dass alle, die, ich will nicht sagen Klugheit, sondern gesunden Menschenverstand haben, ein und dasselbe wollen.

(Cicero, 106-43 v.Chr. römischer Politiker, Philosoph)

WIE EIN VOGEL

Sich fühlen, wie ein Vogel auf einem knospenden Ast. Leben veraltet nur, wo wir ständig rasen.

(© Jo M. Wysser)



Gräser orange

© Bild Monika Minder, kann für private Zwecke (Karten, Mails) gratis genutzt werden > Nutzung Bilder


Bild-Text

Wo wir einfach werden, entstehen Werte.

(© Monika Minder)

DER SCHMETTERLING

Der Schmetterling kann nichts berechnen; er lebt, das ist genug.

(Elmar Gruber 1931-2011, deutscher Pfarrer, Schriftsteller)

MIT DEM LEBEN

Mit dem Leben fertig werden, ehe das Leben mit einem fertig wird, heisst ja gerade, nicht mit der Aufgabe fertig zu werden.

(Sören Kierkegaard 1833-1855, dänischer Philosoph)

DIE KUNST ZU LEBEN

Die Kunst zu leben ist und bleibt eine Leidenschaft! Machen aber Leidenschaften glücklich? Konträr! Strenge Moralisten sagen: Um glücklich zu sein, muss man alle Leidenschaften aus sich verdammen. Dieser Rat ist ungefähr so gut, als wie wenn man einem, der über enge Stiefel klagt, sagt: Er soll sich beide Füss' amputieren lassen, damit er kein' Verdruss mehr mit dem Schuster hat. Eigentlich hab' ich nur eine Leidenschaft, nämlich die, dass ich gern allen meinen Leidenschaften nachhänge. Und statt dem sollt' ich sie besiegen? Nein, das ist mir ein viel zu trauriger Triumph, wo man selten verdiente Anerkennung hat davon, denn die Leut' sagen von einem Besieger seiner Leidenschaften nie: "Das war ein starker Geist", sondern sie sagen: "Das müssen schwache Leidenschaften sein."

(Johann Nepomuk Nestroy 1801-1862, österreichischer Dramatiker)

DAS BESTE

Das Beste steht nicht immer in den Büchern, sondern in der Natur; nur haben die Menschen oft nicht die Augen, es zu sehen.

(Adalbert Stifter 1805-1868, österreichischer Schriftsteller)



Herbstblatt

© Bild Monika Minder, kann für private Zwecke (Karten, Mails) gratis genutzt werden.


Bild-Text

Der Tüchtige sucht kein langes Leben, sondern ein leuchtendes.

(Platon, ca. 427-347 v.Chr.)

DER NATUR FOLGEN

Wenn wir der Natur als Führerin folgen, werden wir niemals abirren.

(Marcus Tullius Cicero 106-43 v.Chr., römischer Politiker, Philosoph)

VERLIEREN DURCH AUFSCHIEBUNG

Doch man verliert am meisten von seinem Leben durch Aufschub. Der nimmt einen Tag nach dem andern weg, der raubt uns die Gegenwart, indem er uns Hoffnung auf Künftiges macht.

(Seneca, ca. 1-65 n.Chr., römischer Philosoph)

NACH SEINEN IDEEN LEBEN

Man lebt nur insofern man nach seinen eigenen Ideen lebt. Die Grundsätze sind nur Mittel, der Beruf ist Zweck an sich.

(Friedrich Schlegel 1772-1829, deutscher Kulturphilosoph)




VIELE MENSCHEN BETRÜGEN SICH SELBER

Viele Menschen ziehen ihre Schlüsse über das Leben wie Schulknaben: sie betrügen ihre Lehrer, indem sie die Antworten aus einem Buch abschreiben, ohne die Addition selbst ausgerechnet zu haben.

(Sören Kierkegaard 1833-1855, dänischer Philosoph)

> Lebensweisheiten Leben

KRITISCHE ZITATE LEBEN

UNRECHT TUN

Unrecht zu tun oder es billigend in Kauf zu nehmen, ist eine Entwertung anderer. Jede Entwertung anderer ist ein Signal dafür, dass der, der entwertet, sich selbst nicht uneingeschränkt wertschätzt.

(© Michael Depner, Wuppertal)

VERNUNFT

Vernunft steht im Ruf langweilig zu sein. Sie steht im Ruf, nur an Folgen zu denken und dem Leben so die Lust zu rauben. Das wird ihr nicht gerecht. Tatsächlich gebietet die Vernunft nicht nur, vorauszu­schauen. Um die Wirklichkeit zu vernehmen, muss der Vernünftige vielmehr fähig sein, sich ganz dem Jetzt zu überlassen. Dort findet er alle Spannung, die das Leben bietet.

(© Michael Depner, Wuppertal)

Zitate hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Michael Depner.

HINTERFRAGEN

Nicht alles, was unsere Väter gut fanden, müssen wir auch gut finden. Hinterfragen, umsichtig informieren und ganz wichtig: selber denken und uns gegen das Ungerechte wehren.

(© Jo M. Wysser)

WURZEL DES BÖSEN

Meine Arbeit ist ein Versuch, mit grosser Traurigkeit die Tatsache der westlichen Kultur zu akzeptieren. [Christopher] Dawson … sagt, dass die Kirche Europa ist und Europa die Kirche, und ich sage: Ja! Corruptio optimi quae est pessima [Die Verderbnis des Besten ist das Schlimmste]. Durch den Versuch, die Offenbarung zu sichern, zu garantieren, zu regeln, wird das Beste zum Schlimmsten …

Ich lebe ausserdem in einem Gefühl grösster Zwiespältigkeit. Ich komme nicht ohne Tradition aus, aber ich muss erkennen, dass ihre Institutionalisierung die Wurzel von etwas Bösem ist, das tiefer geht als alles Böse, das ich mit unbewaffnetem Auge und Geist erkennen könnte.

(Ivan Illich, 1926-2002, austroamerikanischer Philosoph, Theologe)

GEWALTHERRSCHAFT

Es geht ihnen nicht darum, dass die Bürgerschaft glücklich und ehrenvoll lebe... Schon längst läuft es auf ein sullanisches Schreckensregiment hinaus.

(Marcus Tullius Cicero 106-43 v.Chr., römischer Politiker, Philosoph)

UNGETRÜBTE FREUDE

Dass, wohin du auch kommst, im öffentlichen wie im privaten Leben ungetrübte Freude herrscht, wenn es sich zeigt, dass die Stadt einen Schutzherrn und keinen Tyrannen und das Privathaus einen Gast und keinen Räuber aufgenommen hat...

(Marcus Tullius Cicero 106-43 v.Chr., römischer Politiker, Philosoph)

> Sprüche zum Nachdenken

KURZE ZITATE LEBEN

LEBEN HEISST

Leben heisst sich verwunden lassen. Nur so können wir auch Schönes, Tiefes und Wunderbares erleben.

(© Monika Minder)

TÄTIGKEIT IST LEBEN

Tätigkeit ist der wahre Genuss des Lebens, ja, das Leben selbst.

(Friedrich Schlegel 1772-1829, deutscher Kulturphilosoph)




SICH INTERESSIEREN

Man kann sich für die Oberfläche der Ereignisse interessieren oder für das, was in der Tiefe des Lebens geschieht.

(© Michael Depner, Wuppertal)

Zitat hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Michael Depner.

GEFAHREN

Geht man den Gefahren im Leben öfters aus dem Weg, erreichen Sie uns auf andere Weise.

(© Monika Minder)

ANDERE MENSCHEN NICHT LENKEN

Es ist töricht, wenn wir andere Menschen lenken wollen. Kein Ich ist homogen mit einem anderen Ich.

(© Monika Minder)

WANDEL

Jeder Wandel, den wir vom Leben erwarten, beginnt in uns.

(© Monika Minder)

> Zitate Geburtstag

BEKANNTE ZITATE LEBEN

LERNE DENKEN

Lerne denken mit dem Herzen und lerne fühlen mit dem Geist.

(Theodor Fontane 1819-1898, deutscher Schriftsteller)

SCHÖNE OFFENHEIT

Es gibt eine schöne Offenheit, die sich öffnet wie eine Blume: nur um zu duften.

(Friedrich Schlegel 1772-1829, deutscher Kulturphilosoph)

IM LEBEN LERNEN

Lern im Leben die Kunst, im Kunstwerk lerne das Leben. Siehst du das Eine recht, siehst du das Andere auch.

(Friedrich Hölderlin 1770-1843, deutscher Dichter)

WER HAT AM MEISTEN GELEBT?

Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt, sondern derjenige, welcher sein Leben am meisten empfunden hat.

(Jean-Jacques Rousseau 1712-1778, französisch-schweizerischer Philosoph)

DAS LEBEN IST KURZ

Das Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert, sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine übrig bleibt, es zu geniessen.

(Jean-Jacques Rousseau 1712-1778)

LEBEN HEISST

Leben heisst nicht atmen, sondern: handeln.

(Jean-Jacques Rousseau 1712-1778, französisch-schweizerischer Philosoph)

WAS WÄRE DAS LEBEN...?

Was wäre das Leben ohne Hoffnung? Ein Funke, der aus der Kohle springt und erlischt.

(Friedrich Hölderlin 1770-1843, deutscher Dichter)

TUGEND DES FREIEN MENSCHEN

Die Tugend des freien Menschen zeigt sich ebenso groß im Vermeiden wie im Überwinden von Gefahren.

(Baruch de Spinoza 1632-1677, niederländisch-portugiesischer Philosoph)

DER MENSCH LEBT

Der Mensch lebt durch Geradheit. Ohne sie lebt er von glücklichen Zufällen und vom Ausweichen.

(Konfuzius, vermutlich 551-479 v.Chr., chinesischer Philosoph)

WAS HEISST LEBEN?

Wer jeden Abend sagen kann: "ich habe gelebt", dem bringt jeder Morgen einen neuen Gewinn.

(Seneca, ca. 1-65 n.Chr., römischer Philosoph)

DAS LEBEN GUT SPIELEN

Das Leben ist wie eine Rolle auf dem Theater; es kommt nicht darauf an, dass lange, sondern dass gut gespielt wird.

(Seneca, ca. 1-65 n.Chr., römischer Philosoph)

LERNEN ZU LEBEN

Welche Lebensführung gelingt keinem Menschen durch Zufall. Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll.

(Seneca, ca. 1-65 n.Chr., römischer Philosoph)

Weitere Zitate über das Leben
Zitate Liebe
Zitate Chance

Zitate Leben
Eine Sammlung von schönen Sprüchen und Zitaten zum Thema Leben.

Liebessprüche
Sprüche, Zitate, Gedichte und Geschichten von der Liebe und der Lebendigkeit.

Sprichwörter Leben
Hier erhalten Sie tiefgründige Sprichwörter aus dem Volksmund und Zitate über Leben.

Lebenssprüche
Nachdenkliche, weise und poetische Sprüche über das Leben mit schönen Bildsprüchen.

Bücher- und Geschenk-Tipps

Der kleine Selbstversorger: Urban Gardening Gärtnern und Survival auf kleinstem Raum für ein unabhängiges Leben in der Vorstadt






Zettelkästchen - praktisch
Notizzettel mit Zitaten







Selbstbegrenzung:
Eine politische Kritik der Technik


Anfang dasBöse Chance Demut Ethik Freiheit
Geburtstag dasGute Leben Handeln Ich Kraft
Liebe Leiden Lebensweisheiten Maxime Mythos
Normen Ohnmacht Philosophie Religion Seele
Schmerz Sprichwörter Tugend Ursprung
Verantwortung Wahrheit Weisheiten
Weihnachten Zeit Zitate
Sprüche zum Nachdenken
Neujahr

nach oben