Weisheiten

Tiefgründige Gedanken, Zitate und kurze Lebensweisheiten zu vielen Themen des Lebens, aus aller Welt und aus verschiedenen Epochen.

GLÜCK MACHEN

Kunst ist es, aus dem grössten Pech noch ein kleines Glück zu machen.

(© Monika Minder)

DER WEISE

Mehr Dinge hat Geschick durchgesetzt als Gewalt, und öfter haben die Klugen die Tapferen besiegt als umgekehrt.

(Baltasar Gracián y Morales, 1601-1658, spanischer Schriftsteller, Jesuit und Moralphilosoph)

DER WEISE

Der Weise gleicht einem gut gestimmten Musik-Instrument, das, anstatt wahllos Allerweltsgeräusche auszustossen, immer genau den richtigen Ton erklingen lässt. Hat ein Mensch dies erreicht, konzentriert er all seine Kräfte auf die Vervollkommnung dieses Instruments: seiner selbst.

(Tseng Tse, Schüler des Konfuzius)

ERFAHRUNG

Vererben wir Erfahrung. Sie ist das beste Kapital.

(© Monika Minder)

ALLES IST AUS LIEBE

Alles ist aus Liebe und ist Liebe. Und alles, was nicht von ihr durchdrungen ist, das wird im Zeitwind zerstäuben.

(Gerrit Engelke 1890-1918, deutscher Dichter)

WEISHEIT

Weisheit finden, wird immer schwieriger. Es ist zu laut. Und finden wir sie, sind wir zu leise.

(© M.B. Hermann)

SICH BESCHÄFTIGEN MIT POLITIK

Wir müssen wieder mehr zum Standpunkte Gottfried Kellers zurückkehren, dass der Intellektuelle sich auch mit Politik beschäftigen müsse.

(Jakob Bosshart 1862-1924), schweizer Schriftsteller)

PHANTASIE

Phantasie kann sehr glücklich, aber auch sehr unglücklich machen und spielt eine höchst wichtige Rolle im Kapitel der Lebensweisheit.

(Karl Julius Weber, 1767-1832, deutscher Jurist, Privatgelehrter und Schriftsteller)


Sonnenuntergang mit Tannen

© Bild Monika Minder, darf privat=offline (Karten, Mails) kostenlos genutzt werden. > Nutzung Bilder


Bild-Text

Fürchte dich nicht vor Veränderung
eher vor dem Stillstand.

(Laotse)




FREUNDSCHAFT

Eine Freundschaft zu schliessen, ist eine Gunst.
Eine Freundschaft zu haben, ist eine Gabe.
Eine Freundschaft zu halten, ist eine Tugend.
Ein Freund zu sein, ist eine Ehre.

(aus Spanien)

TRAUER

Trauer ist die Brücke zur Liebe, die in der Erinnerung zu etwas Kostbarem und Ewigem wird.

(© Monika Minder)

GEBEN VERWANDELT

Das Geben verwandelt den Drang eines Menschen, grausam zu sein, in herzliche Güte. Dies ist der wichtigste Dienst des Gebens.

(Nachman von Braclaw 1772-1810, Rabbiner und Erzähler)

WEISHEIT ÜBER DAS LEBEN

Das Leben ist an sich fortdauernd, ununterbrochen und ununterbrechbar.

(Annie Besant 1847-1933)

ÜBER DEN TOD

Der Tod ist in der Tat nur ein wiederholter Auskleidungs- oder Enthüllungsprozess.

(Annie Besant 1847-1933, britische Theosophin)

ES GIBT SO VIELE DINGE ZUM ERZÄHLEN

Es gibt so viele Dinge von denen ein alter Mann einem erzählen müsste, solange man klein ist; denn wenn man erwachsen ist, wäre es selbstverständlich, sie zu kennen. Da sind die Sternenhimmel, und ich weiss nicht, was die Menschen über sie schon erfahren haben, ja, nicht einmal die Anordnung der Sterne kenne ich. Und so ist es mit den Blumen, mit den Tieren, mit den einfachsten Gesetzen, die da und dort wirksam sind und durch die Welt gehen mit ein paar Schritten von Anfang nach Ende. Wie ein Leben entsteht, wie es wirkt in den geringen Wesen, wie es sich verzweigt und ausbreitet, wie Leben blüht, wie es trägt: alles das zu lernen, verlangt mich. Durch Teilnahme an alledem mich fester an die Wirklichkeit zu binden, die mich so oft verleugnet, - da zu sein, nicht nur dem Gefühl, sondern auch dem Wissen nach, immer und immer, das ist es, glaube ich, was ich brauche, um sicherer zu werden und weniger heimatlos.

(Rainer Maria Rilke 1875-1926, deutsch-österreichischer Dichter)


Sonnenuntergang mit Bäumen

© Bild Monika Minder, darf für private Zwecke (Karten, Mails) gratis genutzt werden.


Bild-Text

Und das sind die Wünsche:
Leise Dialoge täglicher Stunden mit der Ewigkeit.

(Rainer Maria Rilke, 1875-1926)

WORIN LIEGT DIE HÖCHSTE WEISHEIT

Darin aber liegt die höchste Weisheit, dass ihr weise werdet durch die lebendigste Liebe. Alles Wissen aber ist ohne die Liebe nichts nütze! Darum bekümmert euch nicht so sehr um ein vieles Wissen, sondern dass ihr viel liebet, so wird euch die Liebe geben, was euch kein Wissen je geben kann!

(Jakob Lorber 1800-1864, österreichischer Schriftsteller, Musiker)

SICH ENTSCHLIESSEN

Wer absolute Klarheit will, bevor er einen Entschluss fasst, wird sich nie entschliessen.

(Henri Fréderic Amiel 1821-1881, schweizer Philosoph, Schriftsteller)

STREBEN NACH DEM UNENDLICHEN

Und so ist es denn nicht das Streben nach Glück, was auf der Erde uns leiten soll. Streben nach dem Unendlichen, Ausbildung seiner Seele, dies ist es, was wir ohne Hinsicht auf Lust und Ruhe unbedingt ausüben müssen.

(Sophie Mereau 1770-1806, deutsche Schriftstellerin)

WAS VERBINDET UNS

Sprache verbindet und trennt stärker als Reue.

(Jakob Bosshart 1862-1924, schweizer Schriftsteller)

DEFINITION DES AUGUSTINUS

Denn Weisheit ist letztlich nichts anderes als das Mass unseres Geistes, wodurch dieser im Gleichgewicht gehalten wird, damit er weder ins Übermass ausschweife, noch in die Unzulänglichkeit falle.

(Augustinus von Hippo 354-430)

WAS DIE MENSCHEN AUFBLÄHT

Verschwendung, Machtgier, Hochmut und ähnliches, womit ungefestigte und hilflose Menschen glauben, sich Lust und Macht verschaffen zu können, lassen ih masslos aufblähen.

(Augustinus von Hippo 354-430)

WAS DEN MENSCHEN EINENGT

Habgier, Furcht, Trauer, Neid und anderes, was ins Unglück führt - wie die Unglücklichen selbst gestehen - engen ihn ein.

(Augustinus von Hippo 354-430)

WEISHEIT FINDEN

Hat der Geist jedoch Weisheit gefunden, hält dann den Blick fest auf sie gerichtet... dann brauchte er weder Unmass, noch Mangel, noch Unglück zu fürchten. Dann hat er sein Mass, nämlich die Weisheit und ist immer glücklich.

(Augustinus von Hippo 354-430, römischer Philosoph)

> mehr Weisheiten Zitate

Afrikanische Weisheiten

DIE FREUNDE

Die Freunde unserer Freunde sind auch unsere Freunde.

(Afrikanische Weisheit, aus Zaire)

DER SONNE ZU

Wende dein Gesicht der Sonne zu, und du lässt die Schatten hinter dir.

(Afrikanische Weisheit)

WORTE ABWÄGEN

Ein Herz, das seine Worte nicht sorgfältig abwägt, lässt dich etwas aussprechen, was dein Nachbar niemals vergessen wird.

(Afrikanische Weisheit, Volk der Ganda)

LIEBE

Der, der dich liebt, sorgt sich um dich.

(Afrikanische Weisheit, Volk der Bagandan)

BAUM PFLANZEN

Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächste beste Zeit ist jetzt.

(Afrikanische Weisheit, aus Uganda)

EILE

In der Eile liegt kein Segen.

(Afrikanische Weisheit, von den Suaheli)

GLÜCKLICH

Glücklich sind die, die sich selbst genügen.

(Afrikanische Weisheit, von den Zulu)




ERNST - LEICHTSINNIG

Wer den ganzen Tag über ernst ist, wird nie das Leben geniessen, wer den ganzen Tag über leichtsinnig ist, wird nie einen Haushalt gründen.

(Altägyptisches Sprichwort)

Buddhistische Weisheiten

WENN ICH DENKE

Wenn ich denke, dass ich nicht mehr an Dich denke, denke ich immer noch an Dich. So will ich denn versuchen, nicht zu denken, dass ich nicht mehr an Dich denke.

(Zen Weisheit)

LANGSAM

Wenn Du es eilig hast, gehe langsam.

(Buddhistische Weisheit)

ACHTSAMKEIT

Wenn die Achtsamkeit etwas Schönes berührt, offenbart sie dessen Schönheit. Wenn sie etwas Schmerzvolles berührt, wandelt sie es um und heilt es.

(Zen Buddhismus)

WEGWEISEND

Konzentration und Geduld weisen den Weg.

(Zen Buddhismus)

DER ERSTE

Wann immer du der erste werden möchtest, wird es einen geben, der dich verdrängen will. Was immer du zuerst erreichen möchtest, wird stets von einem anderen erlangt. Da dies ein Gesetz der Erde ist, bleibe zurückhaltend, und du wirst ans Ziel gelangen - ohne es zu merken.

(Zen Buddhismus)

GUTE TATEN

Meide nicht die guten Taten, nur weil sie nicht beachtet werden. Doch meide die schlechten Taten, auch wenn sie nicht beachtet werden.

(Zen Buddhismus)

Chinesische Weisheiten

GLÜCK TAUSCHEN

Wer nicht bereit ist, das eigene Glück gegen das Leid der anderen einzutauschen, wird das wahre Glück nicht einmal im ewigen Kreislauf von Tod und Wiedergeburt kennenlernen.

(Shantideva, ca. 7./8. Jh.)

WEISHEIT DES LEBENS

Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten der unwesentlichen Dinge.

(Sprichwort aus China)

WER DEN KRIEG LIEBTs

Wer den Krieg liebt, läuft in sein Verderben. Doch auch wer den Krieg vergisst, ist in Gefahr.

(Liu Xiang, ca. 77-6 v.Chr., chinesischer Autor)

IDEAL

Euer Ideal ist himmlisch, während meines nur menschlich ist.

(Zhuangzi oder Tschuang Tse, 365-290 v.Chr., chinesischer Philosoph, Dichter)

GERECHTE - UNGERECHTE

Der Gerechte belehrt den Ungerechten. Der Ungerechte ist der Lernstoff des Gerechten. Die feinsinnige Lehre nicht zu verehren, das rohe Material nicht zu achten, führt beides zu schweren Fehlern. Wie gross das Wissen auch immer sein mag - das Wesentliche bleibt ein Rätsel.

(Laotse, 6. Jh.v.Chr., chinesischer Philosoph)

LEBEN UND TOD KENNEN

Gründlich das Leben zu kennen ist des Weisen wichtigste Aufgabe. Gründlich den Tod zu kennen ist der Weisheit letzter Schluss.

(Lü Bu We 300-235 v.Chr., chinesischer Philosoph)

FÜR JENE, DIE EINE INSEL SUCHEN

Für jene, die eine Insel suchen, sei ich eine Insel, für jene, die Licht brauchen, sei ich ein Licht, für jene, die eine Liegestatt brauchen, sei ich ein Bett, und für alle, die einen Diener wünschen, sei ich ihr Diener!

(Shantideva, ca. 7./8. Jh.)

ZUR RECHTEN ZEIT

Halte ein, wenn es Zeit ist, innezuhalten! Handle, wenn es Zeit ist zu handeln.

(I Ging, chinesisches Weisheitesbuch)







Weisheiten des Konfuzius

WER GÜTE BESITZT

Wer Güte besitzt, besitzt Mut, doch wer mutig ist, ist nicht zwangsläufig gut.

(Konfuzius 551-479, chinesischer Philosoph)

WAS IST WISSEN

Wissen bedeutet zu erkennen, dass du es weisst, und, wenn du etwas nicht weisst, zu erkennen, dass du es nicht weisst. Das ist Wissen.

(Konfuzius 551-479, chinesischer Philosoph)

WÄHLE EINEN BERUF

Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.

(Konfuzius 551-479, chinesischer Philosoph)

FEHLER

Wer einen Fehler begangen hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen weiteren Fehler.

(Konfuzius 551-479, chinesischer Philosoph)

INTELLIGENZ

Echtes Wissen ist: Wenn du das, was du weisst, als Wissen erkennst, und das, was du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.

(Konfuzius 551-479, chinesischer Philosoph)

MENSCHLICHKEIT

Wo Menschlichkeit geboten ist, steh nicht zurück - selbst hinter deinem Lehrer.

(Konfuzius 551-479, chinesischer Philosoph)

GEDULD

Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die grossen Vorhaben zum Scheitern.

(Konfuzius 551-479, chinesischer Philosoph)

REDEN

Indem man über andere schlecht redet, macht man sich selbst nicht besser.

(Konfuzius 551-479, chinesischer Philosoph)


Sonnenuntergang mit Wald

© Bild Monika Minder, darf für private Zwecke (Karten, Mails) gratis genutzt werden.

Bild-Text

Zu wissen, was man weiss, und zu wissen,
was man tut, das ist wissen.

(Konfuzius)

> mehr Konfuzius Zitate

Kurze Weisheiten

FREUD UND LEID

Wer nicht leidet, ist auch nicht zugänglich für Freuden.

(Ludwig Marcuse 1898-1978, deutsch-amerikanischer Philosoph)

NIMM DIR ZEIT

Nimm dir Zeit zum Lachen, es ist die Musik der Seele.

(aus Island)

FREUNDLICH SEIN

Nimm dir Zeit, freundlich zu sein, es ist der Weg zum Glück.

(aus Island)

ZUKUNFT

Wer keine Zukunft hat, redet über die Vergangenheit!

(Indische Weisheit)

WAS BEWEGT DIE WELT

Persönlichkeiten, nicht Prinzipien, bewegen die Welt.

(Oscar Wilde 1854-1900, irischer Schriftsteller)

SCHARFSINN BENUTZEN

Nur die allergescheitesten Leute benützen ihren Scharfsinn zur Beurteilung nicht bloss anderer, sondern auch ihrer selbst.

(Lebensweisheit)

VORSTELLUNGSKRAFT

Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen.

(Albert Einstein 1879-1955, deutsch-schweiz. Physiker)

FREUNDSCHAFT IST

Freundschaft ist die Hochzeit der Seele.

(Voltaire 1694-1778, französischer Schriftsteller, Philosoph)

MUT

Niemals und auf keine Weise sollten wir uns entmutigen lassen.

(Adalbert von Chamisso 1781-1838, deutsch-franz. Dichter)

JUGEND UND SCHÖNHEIT

Jugend ohne Schönheit dient ebenso wenig zu etwas wie Schönheit ohne Jugend.

(François de La Rochefoucauld 1613-1680, franz. Schriftsteller)

SCHWEIGEN

Schweigen ist der beste Ausweg für den, der seiner Sache nicht sicher ist.

(François de La Rochefoucauld 1613-1680, franz. Schriftsteller)

SCHMEICHEL

Wenn wir uns nicht selbst schmeicheln, so könnte uns die Schmeichelei der anderen nicht schaden.

(François de La Rochefoucauld 1613-1680, franz. Schriftsteller)

DES SCHENKENS HINTERGRUND

Die so genannte Freigebigkeit ist meistens nur die Eitelkeit des Schenkens; an dieser liegt uns mehr als an dem, was wir schenken.

(François de La Rochefoucauld 1613-1680, französischer Schriftsteller)

Mehr Weisheiten auf folgenden Seiten:
Lebensweisheiten Geburtstag
Sprichwörter
Zitate Liebe

Sprüche zum Nachdenken
Hier gibt es eine Auswahl guter und weiser Worte in Spruch- und Zitatform.

Menschen Sprüche und Gedichte
Tiefgründige Aphorismen und Gedanken.

Geschichten und Weisheiten
Ein Forum mit Lebensgeschichten.

Wissen

Buch der Weisheit Wikipedia
Alles, was man über das Buch der Weisheit wissen muss. Erläuterungen und Informationen.

Das Buch der Weisheit in der Einheitsübersetzung
Das Buch der Weisheit auf der Seite der Uni Innsbruck.

Bücher- + Geschenk-Tipps

Moderner Buddhismus:
Der Weg des Mitgefühls und der Weisheit







Bleib auf deinem Weg:
Die Weisheit eines alten Indianers







365 Tage innere Stärke








Anfang dasBöse Chance Demut Ethik Freiheit
Geburtstag dasGute Handeln Ich Kraft
Leiden Lebensweisheiten Maxime Mythos
Normen Ohnmacht Philosophie Religion
Seele Schmerz Sprichwörter Tugend
Ursprung Verantwortung Weisheiten
Wahrheit Weihnachten Zeit
Sprüche zum Nachdenken
Liebe Zitate Leben
Gedanken

nach oben